.

"Für uns gestorben" - Vergebung ist das Ziel

Der EKD-Grundlagentext zum Leiden und Sterben von Jesus Christus versucht deutlich zu machen, warum die Vorstellung, dass Christus für unsere Sünden am Kreuz gestorben ist, uns heute noch sehr viel sagen kann. Es geht nicht um einen Gott, der kühl seinen Sohn opfert, um seinen Zorn zu befriedigen - das ist ein Klischeebild. Wir glauben ja, dass in Christus Gott selbst uns begegnet. Die Gewalt, die zum Kreuzestod Jesu führt, geht nicht von Gott, sondern von den Menschen aus. Gott wird selbst zum Opfer und liefert sich menschlicher Feindschaft und menschlichem Hass aus. Nicht die Legitimierung der Gewalt, sondern ihre Überwindung durch Liebe und Vergebung ist das Ziel...



.

HOFFNUNGSFEST mit Gebärdensprache

HOFFNUNGSFEST mit Gebärdensprache

EKD-Fachforum Inklusive Kirche

EKD-Fachforum Inklusive Kirche

Losungen für Gehörlose nur noch online

Losungen für Gehörlose nur noch online

zum Gedenken an einen "hörenden Gehörlosen"

zum Gedenken an einen "hörenden Gehörlosen"

erste gehörlose Beauftragte für Gehörlosenseelsorge

erste gehörlose Beauftragte für Gehörlosenseelsorge