.

überarbeitete Neuauflage der Handreichung "Demenz bei gehörlosen Senioren"

Andrea Huckemeier und Volker Emler mit der neuen Handreichung zur DemenzDer Fachausschuss „Seniorenarbeit“ der DAFEG hat die Handreichung  „Demenz bei gehörlosen Senioren“ in dritter Auflage mit Blick auf das Pflegestärkungsgesetz II (gültig seit 01.01.2017) komplett überarbeitet.
Wir erleben in der gehörlosen Bevölkerung, in unseren Vereinen, Gemeinden und Einrichtungen verstärkt dementiell veränderte gehörlose Senioren. Vielfach bemerken wir, dass andere Gehörlose nicht mit dem Erscheinungsbild bzw. dem Verhalten demenzerkrankter Gehörloser umgehen können. Der Fachausschuss "Seniorenarbeit" hat sich aus diesem Grund auf den Weg gemacht, eine Handreichung für betroffene Gehörlose und ihre Familien, Mitarbeitern in Einrichtungen für gehörlose Senioren, Vorstände von Gehörlosen-Vereinen und -Gemeinden und Menschen, die Kontakt zu Gehörlosen haben, zu erstellen.
Sie finden in dieser Handreichung verständliche Beschreibungen der Krankheitsbilder, einen Abschnitt zu Demenz bei hörsehgeschädigten Menschen, sowie Hilfestellungen für Betroffene und ihre Familien. Wir haben versucht, in verständlicher Sprache Möglichkeiten aufzuzeigen, wie wir mit den Auswirkungen von Demenz besser umgehen und einen besseren Zugang zu dementen gehörlosen Menschen erreichen können.

Diese Broschüre erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, daher sind wir allen, die diese Handreichung lesen, für Anregungen dankbar.
Volker Emler / Andrea Huckemeier



.

HOFFNUNGSFEST mit Gebärdensprache

HOFFNUNGSFEST mit Gebärdensprache

EKD-Fachforum Inklusive Kirche

EKD-Fachforum Inklusive Kirche

Losungen für Gehörlose nur noch online

Losungen für Gehörlose nur noch online

zum Gedenken an einen "hörenden Gehörlosen"

zum Gedenken an einen "hörenden Gehörlosen"

erste gehörlose Beauftragte für Gehörlosenseelsorge

erste gehörlose Beauftragte für Gehörlosenseelsorge